318

Vom »Armen Poeten« bis »Pretty Woman«: Wandlungen der Semantik des Dachgeschosses (u.a.) (nichtüberostkreuz) | Geburtseinreise/Sterbeausreise | »Olaf und die grossen Schuhe« (Wiederaufn.) | »Ich glaube daher kaum, dass der Plan aufgehen kann. Leider.« | »Anne Nielsen und die 25 Gewissensprüfer« (Erzählung aus dem Nachlass) | »Erstmals seit 1969: Deutschland ohne Schuld.« | Worüber wieder viel zu wenig gesprochen werde: Wer bis zu der Überlegung vorgedrungen sei, wen er warum nicht wählen wolle, habe in der Angelegenheit die einzig bedeutsame Entscheidung bereits hinter sich.

314

Botoxgesichter zu Biometriepassbildern. | Was kann die Demokratie dafür, wenn Parlamentarier Gesetze beschliessen, die sie selbst geschrieben haben bzw. haben schreiben lassen? Und ach, wenn die Journalisten nicht immer nur täten, wofür man sie bezahlt, dann käme die Wahrheit schon heraus. | »Der Veränderungswille des modernen Eremiten ist in der Regel gering.« | Staatsfromme Kritik, die sich an den Auslassungen und vermeintlichen Gedankengängen eines Ministers aufhalte, werde ähnliche Wirkung entfalten wie eine Revolution im Bildungswesen, die bei der Amtsführung eines grantelnden Schulhausmeisters ansetze. Hingegen: Jetzt werde Freiheit allmählich auch hierzulande einer grösseren Zahl von Menschen wieder sinnlich erfahrbar, da es etwas, wenn auch noch lange nicht das Leben kosten könne, sich ihrer zu bedienen. Aber: Vielen Jüngeren zumal sei das Bürgerrechtliche kein Gegenstand geworden. Die überkommenen Konzepte von Individualität und Autonomie hätten sie sich gar nicht mehr angewöhnt und nähmen verwundert zur Kenntnis, dass andere Probleme hätten, die Überlegenheit der neuen Regelungs- und Steuerungstechniken anzuerkennen. Wenn die Biowissenschaftler erst einmal die ungleiche Verteilung der Dummheit diskursgetreu bewiesen hätten, müsse man die Grundrechte ohnehin wieder aufheben. Jedem nach seinen Bedürfnissen. | Es müsse wohl doch einen Gott geben, dass immer noch Richard Schröder-Aufsätze publiziert würden. | »unsachlich wertlos jenseits«

°

Beobachtung einschlägiger Websites

313

»Positiv zu vermerken bleibt, dass der Band ohne große Vorkenntnisse zu lesen ist und man nachher mehr weiß als vorher.« | Ein-Raum-Gaststätte: Die Raucher blieben weg, die Nichtraucher kämen aber auch nicht. | »Heute wird Deutschland erwachsen.« (Dtld. erwachse) | Tierversuchsreihe: »Polizist erlöst Waschbären von seinen Qualen. (Treptow-Köpenick)« »Polizist erlöst Wildschwein von seinen Qualen. (Reinickendorf)« | Lerne, die Welt zu verstehen wie der Verfassungsschutz: Wenn Rütlischüler Ruhe und Ordnung nicht islamistisch gefährden, dann ist ihr Faschismus ein nationalistischer. | Leserbriefe würden also manchmal doch gelesen.

Dr. med. Chaos – Praxis für kritische Affirmation

Das sei natürlich höchst bedenklich mit diesen unausgereiften Maschinen. Da könnten ja die Wahlergebnisse manipuliert werden. Wenn wir nicht aufpassten, machten uns ein paar fahrlässige Lobbyisten noch den unverfälschten Parlamentarismus kaputt. Dabei funktioniere der doch so ausgezeichnet.

306

Das Kanzleramt und sieben Bundesministerien üben eine Grippe-Pandemie. | Panther – Tiger – Leopard? Und demnächst Leopard 2? | Pilot der Enola Gay mit 92 Jahren an schwachem Herzen gestorben. | Ein Wort für Nachhilfeunterricht gebe es im Finnischen überhaupt nicht. | Der designierte Justizminister hatte erklärt, er sei nicht sicher, ob simuliertes Ertränken Folter sei. | »Von den älteren Arbeiterinnen lernen die Neuen, dass man an den Stanzmaschinen überwiegend die linke Hand benutzen soll«

305

meist bedeckt bei 12 Grad
Das Verhältnis zwischen Politik und Industrie sei bestens, sagte der sozialistische Senator. | Sexuelle Belästigung an der Polizeihundeschule. | Reisepass jetzt noch preiswerter – zusätzlich 2 Fingerabdrücke fürs gleiche Geld! BKA-Präsident Ziercke liess bestreiten, dass er seinen Pass in Aluminiumfolie wickele. | Von der Schwerkraft. | Diese Woche werde Deutschland von China überholt. | Ein Schriftstück gilt als zugestellt, wenn es in den Machtbereich des Empfängers gerät. | 40 Prozent der Berliner Mädchen gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft. | Wachschutz Germania vor der Rütli-Oberschule. | »…um die sittliche Verkommenheit des Werks mit eigenen Sexhirngespinsten zu belegen« | Die SPD warnte, ihre Wählerinnen und Wähler würden das Betreuungsgeld für neue Flachbildschirme ausgeben. | Destruktive Kritik. | Alles teurer ausser Kaffee.