Monatsarchiv für June 2004

 
 

Lübbener Str.

Angie Reed und Arnold Mostowicz.

°

»Fernsehorgien machen Mädchen frühreif«

Tegel

H.: Die können gar nicht EM gucken, weil um zehn Nachtruhe ist. Klar, die könnten den Ton leise stellen, aber wenn sie dann von einem Schliesser erwischt werden, gibt es Sicherungsverwahrung. Dann ist alles weg, wofür die jahrelang gearbeitet haben teilweise.

bis mitte der 90er hatte ich immer nebenjobs, aber das war nicht schlimm, eher eine okaye abwechslung, balance. seitdem läuft das irgendwie, eine kombination aus für-sich-schreiben, jobs für zeitungen und radio – und lesungen. die realität sagt dies: letztes jahr kam plötzlich eine flaute, und ich versuchte irgendwann, wieder einen ›normalen‹ job zu bekommen, in einer kneipe, nachtschicht bei der tankstelle. es ging nichts mehr, ich quatschte mit dem musik express über rezensionen für 25 euro. mann, ich bin 44 und mache sowas seit 20 jahren, und ich dachte mir, soweit bist du also gekommen, du bist jetzt wieder soweit wie damals, toll. aber damals hatte ich innerhalb von stunden so einen job, und jetzt mit 44 bist du ihnen unheimlich, wenn du sagst, hallo, ich bin eigentlich schriftsteller, das kommt gar nicht gut an. jedenfalls lief einfach gar nichts – und ich dachte, musste denken, ok, scheiss drauf, du mußt einfach weiter durch, anders geht’s nicht, anders wird’s nicht mehr gehen. basta. und plötzlich hatte ich auch wieder bessere möglichkeiten und jobs. ich muss leider erkennen, geschäftlich gesehen bin ich nicht der geschickteste.

°

»Beatrix Hitzfeld gibt ihren Mann frei.«

Elektorat

°